Aufbaustufe

Um in die Aufbaustufe aufgenommen zu werden, muss die Fortbildung Basic (oder eine ähnliche Grundstufe) erfolgreich abgeschlossen sein und eine Empfehlung der Lehrer vorliegen. Der Aufbau umfasst ca. 280 Gruppenunterrichtsstunden und vier Einzelsupervisionen innerhalb von zwei Jahren. In dieser Zeit wird das „bewegte Wissen“ der Basic vertieft, verfeinert und vergrößert, und die Fähigkeit, Bewegung zu analysieren und zu dokumentieren erweitert. Bartenieff Fundamentals und Laban Bewegungsstudien werden in den zwei Jahren verflochten, so dass sie sich gegenseitig thematisch unterstützen.

Das Training der Bartenieff Fundamentals, sowie alle Themen aus der Fortbildung Basic werden vertieft und vervollständigt. Die Körperverbindungen und Körperorganisationsmuster werden in längeren und komplexeren Sequenzen erweitert. Die Fundamentals werden mit anderen Körperarbeiten verglichen.

Die Raumorientierung, Formveränderung und dynamischen Möglichkeiten der Laban Bewegungsstudien werden in ihrer Vielschichtigkeit ausgearbeitet. Es werden neue umfassendere Skalen eingeführt und deren harmonische Zusammenhänge zu anderen Skalen geklärt. Die Phrasierungen und Beziehungen der verschiedenen Kategorien werden ausdifferenziert.


Die Fähigkeit, Bewegung zu analysieren und zu dokumentieren wird vervollständigt. Die Motiv-Schrift wird ergänzt und geübt. Es werden kategorieübergreifend Stilanalysen durchgeführt.

Im Seminar werden verschiedene Weiterentwicklungen der LBBS, die wichtigsten Anwendungsgebiete und die Beziehung zu anderen Wissensgebieten vorgestellt.


Das Erkennen und Benennen der Elemente und deren Kombinationen sowie das Zusammenwirken verschiedener Kategorien, werden präzisiert. Insgesamt geht es um die Integration der verschiedenen Aspekte in ein "bewegtes Wissen". So werden Absicht und Ausdruck in der Bewegung in Einklang gebracht.

Im zweiten Jahr wird ein Abschlussprojekt mit den LBBS in einem frei wählbaren Anwendungsfeld erarbeitet und individuell betreut.


Aus: "Bewegtes Wissen" / Stills von DVD

Nach erfolgreichem Abschluss der Aufbaustufe wird das Zertifikat mit dem Titel "Certified Laban Movement Analyst" (CLMA) vergeben. Der Absolvent hat durch den Aufbau sein Verständnis so vertieft, dass er berechtigt ist, die von der Fortbildung geforderten Einführungskurse zu unterrichten sowie im vollen Umfang LBBS zu praktizieren und Bewegung mit LBBS zu analysieren. Das Zertifikat mit dem Titel CLMA, welches von EUROLAB e.V. vergeben wird, entspricht einem hohen Qualitätsstandard und ist international gleichzusetzen mit den LBBS-Zertifikatsprogrammen in den USA und Kanada. Darüber hinaus ist das Zertifikat Aufbau eine Voraussetzung für die Aufnahme als „Registered Somatic Movement Educator” bei der „International Somatic Movement Educators and Therapists Association” (ISMETA).